Crocodiles Hamburg 1b - Altonaer SV

Mit einem Sieg konnte Altona den sechsten Platz in der Regionalliga Nord sichern. Zudem wollte man das Derby-Wochenende nach dem Sieg gegen den HSV erfolgreich abschließen.

Am Anfang tat sich der Gast schwer. Die Crocodiles wirkten überfordert, aber engagiert. Doch bereits in der 3. Minute konnte Zink nach Vorlage von Porsch die Weichen auf Sieg stellen. Nur eine Minute später legte Bonenberger mit einem gewaltigen Schlagschuss nach.
Im 1. Drittel hätte der ASV noch höher führen können, scheiterte aber immer wieder am Farmsener Schlussmann Blomhoff.

Im zweiten Drittel folgte dann schnell die Entscheidung. Bonenberger in der 24. Minute zum 3:0. Der Rest des Spiels ist Spaß am Eishockey.
Doch auch immer wieder kommen die Gastgeber gefährlich vor das Altonaer Tor. Zweimal in diesem Drittel wird Penalty für die Crocodiles gepfiffen, einmal kann Rausch verwandeln. Doch das zwischenzeitliche 3:1 wird nur zehn Sekunden später durch von Gratkowski in ein 4:0 umgewandelt.
Der ASV trifft im weiteren Verlauf des Drittels noch fünf mal, damit ist alles entschieden.

Auch im letzten Drittel dominiert der ASV das Geschehen, lediglich Barton kann in der 51. Minute noch einmal für die Heimmannschaft treffen.

Am Ende ist der Derby-Sieg und der sechste Platz eingefahren und man kann in Salzgitter nächsten Sonntag befreit aufspiele.

Tore:

0:1 Zink (Porsch, Lüders), 02:22
0:2 Bonenberger (von Gratkowski, Porsch), 03:31
0:3 Bonenberger (Lüders), 23:42
1:3 Rausch, 27:26 P
1:4 von Gratkowski (Schmoock, Bonenberger), 27:36
1:5 Wierzbinski (Schmoock, Seifert), 29:25 PP
1:6 Schmoock (Seifert, Bonenberger), 32:45
1:7 von Gratkowski (Lüders), 33:26
1:8 Porsch (Bonenberger), 34:40
1:9 Seifert (Nussbaumer, Schmoock), 37:22
1:10 Nussbaumer (Seifert, Schmoock), 41:55
1:11 Nussbaumer (Landvogt), 50:18
2:11 Barton (Cassens, Rausch), 50:52
2:12 Schmoock (Wierzbinski, Seifert), 54:57
2:13 Zink (Bonenberger), 57:31

Strafen:

Crocodiles Hamburg 1b: 16 + 10
Altonaer SV: 6