Altonaer SV - Crocodiles Hamburg

Gegen die Hamburg Crocodiles gab es am gestrigen Freitag eines der besten Spiele der Saison. Man verlor zwar mit 0:4 (0:3 0:1 0:0), konnte den Aufstiegskandidaten doch jederzeit Gegenwehr bieten. Mit nur 10 Mann und einer sehr starken Teamleistung wehrte man sich gegen die mit fast vier Reihen besetzten 'Crocos'.

Dabei ging es nicht gut los. Bereits in der dritten Minute klingelte es zum 0:1, als die Gegner unbedrengt durch die neutrale Zone fahren konnten und einen Beinschuss von der blauen Linie an Goalie Felix Thomas vorbeibrachten. Thomas hielt den ASV daraufhin im Spiel, konnte zwei weitere Gegentore im ersten Drittel nicht verhindern.

Im zweiten Drittel wurde es noch besser. Der ASV kam nun auch zu raren Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. Nach einem Fehler in der Abwehr ergab sich für die Crocodiles eine 3 auf 1 Situation. Thomas konnte den ersten Schuss noch parieren, musste dann aber den Abpraller passieren lassen.

Im letzten Drittel gaben die Gastgeber nochmal alles und man errung ein 0:0 im letzten Drittel. Unerfreulich ist jedoch, dass es für Sonntag in der Mannschaftsplanung nicht unbedingt besser aussieht, zudem ist der Einsatz von Topscorer Patrick Zink aufgrund von Leistenprobleme, die er sich im Spiel zuzog, fraglich.