Altonaer SV - SENF Salzgitter

Mit einer soliden Leistung konnte das Tabellenschlusslicht SENF Salzgitter am gestrigen Samstag Abend mit 9:4 (2:3 4:0 3:1) bezwungen werden. Der Altonaer SV beendete damit seine seit Ende November andauernde Niederlagenserie von 7 Spielen.

Spieler des Abends war mit 4 Toren der "Super-Flitzer" Patrick 'Flink' Zink. Er machte 4 Tore am Abend und spielte eine herausragende Partie.

Es begann allgemein gut für die Hausherren. Vor circa 50 Zuschauern konnte das Team von Thomas Mittner in der 4. Minute durch Patrick Zink in Führung gehen. Es folgte ein umstrittener Ausgleichstreffer der Gäste, ehe es Arno Böhnert mit seinem 2. Saisontor schaffte, die Führung wiederherzustellen. Doch in den letzten Minuten des Drittels schaltete der ASV erneut zu früh ab, sodass Salzgitter mit 2:3 in Führung gehen konnte.

Die Worte in der Kabine schienen gezogen zu haben. Der ASV spielte fortan schnelles und schönes Eishockey, was durch einige Kombinationen zweimal Rüdiger Kasig und zwei weitere Male Patrick Zink zuschlagen ließ, zum 6:3 Zwischenstand nach dem 2. Drittel.

Mit dieser komfortablen Führung ging es in das dritte Drittel und man fuhr diesen Sieg ungefährdet nach Hause. Nachdem erneut Zink traf, kamen die Gäste zwar noch auf ein 7:4 heran, jedoch antwortete Thomas Koop per Treffer prompt. Den Abschluss machte Patrick Folkert, der seinen eigenen Nachschuss verwandeln konnte.