Altonaer SV - Hannover Young Scorpions

Gute Vorzeichen gab es vor dem Spiel, es lag ein Punktgewinn gegen Stadtrivalen und Tabellenführer, die Crocodiles Hamburg hinter uns! Man wollte die starke Leistung vom vergangenen Freitag auch diese Woche gegen die Niedersachsen aufs Eis übertragen.

Los ging's also, der ASV hatte ein besonderes Auge auf Ex-Nationalstürmer und DEL-Crack Len Soccio geworfen. Dennoch gelang ihm durch eine Unachtsamkeit beim Backchecking ein Alleingang von hinter dem eigenen Tor, welchen er gleich zum 1-0 verwandelte. Der ASV schien leicht geschockt, so hatte man sich das nicht vorgestellt, zeigte aber Moral. Zweimal war es Thomas Koop, der per Nachschuss die zwischenzeitliche 2:1 Führung herausholen konnte. Hannover legte nach und wurde belohnt. Ein Schlagschuss von der blauen Linie konnte in Überzahl verwandelt werden, das 3. Tor für die YoungScorpions viel recht unglücklich, da der Puck vor dem Tor von Andreas Gläser mehrere Schlittschuhe berührte, ehe er per Nachschuss im Tor landete!

Im 2. Drittel schien dann die Taktik des ASV komplett über den Haufen geworfen worden zu sein. Fehler in der Offensive wurden von den Hannoveranern mit schnellen Kontern bestraft - viermal konnte Lennard Soccio noch einnetzen, ehe die Schiedsrichter wieder zur Pause pfiffen.

Zum Abschnitt 3 gab es dann einen Torwartwechsel beim ASV, Söth kam für Gläser ins Gehäuse. Das war auch das einzig Erwähnenswerte in diesem Drittel. Beide Mannschaften schienen sich mit dem Ergebnis abgefunden zu haben, so kam es hüben wie drüben kaum noch zu echten Torraumszenen.

Am kommenden Samstag geht es gegen die Tigers aus Harsefeld. Bei einem Sieg wären das 3 wichtige Punkte im Fernduell mit M.I.B. Hannover und den Tigers.