Hannover Young Scorpions - Altonaer SV

Am Samstag den 6.10.2007 sollte nun das 2. Auswärtsspiel innerhalb einer Woche stattfinden. Der Weg führte nach Hannover, wo am Pferdeturm die Hannover Young Scorpions auf den Altonaer SV warteten. Der Altonaer SV musste auf Fabian Ahrens und Christian Rasch verzichten, dafür war Christian Zachariassen wieder mit dabei. Der Kader der Young Scorpions überraschte ein wenig, schließlich findet man DEL Größen wie Leonard Soccio und Dieter Reiss nicht alle Tage in einer Hobbyliga wieder.   
   
Das 1. Drittel war zunächst vom gegenseitigen Abtasten geprägt. Später war dann ein leichtes optisches Übergewicht der Young Scorpions zu erkennen, doch zählbarer Erfolg blieb den Gastgebern zunächst versagt. Das änderte sich in der 9. Spielminute. Leonard Soccio von seinen Mitspielern in Szene gesetzt, netzte zur 1:0 Führung ein. Keine 5 Minuten später, der Altonaer SV hatte eine 2 minütige Unterzahl fast überstanden, gelang dem Gastgeber das 2:0 im Powerplay. In der 20. Spielminute, das Drittel war fast vorbei, konnten sie dann sogar auf  3:0 erhöhen. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.   
   
Das 2. Drittel  - Der Altonaer SV kam etwas wacher aus der Pause, ließ die Scheibe laufen und in der 25. Spielminute gelang es das erste Tor zu erzielen. Thomas Mittner traf nach Vorlage von Christian Zachariassen und Alexander Knöll. Hannover leistete sich jetzt einige Aussetzer. In der 27. Spielinute , der Altonaer SV agierte in Überzahl, gelang Thomas Groos der Anschlusstreffer zum 3:2. Das Spiel war wieder offen. Nun waren die Hannoveraner wieder hellwach, spielten konzentrierter und erzielten in der 36. Spielminute und der 39. Spielminute weitere Treffer und konnten wieder mit einem 3 Tore Vorsprung in die Pause gehen.   
   
Im 3. Drittel ließen es die Hausherren ein wenig mit der Disziplin schleifen und fanden sich häufiger als ihnen lieb war auf der Strafbank wieder. Dem Altonaer SV gelang es aber nicht die sich häufig bietetenden Überzahlsituationen zu nutzen. Manchmal kommt dann auch noch Pech dazu, so hätte der Lattenknaller von Alexander Knöll auch gerne ins Tor abgelenkt werden können. Die Scheibe wählte aber einen anderen Winkel und stieg steil nach oben. Die Tore machten dann die Young Scorpions. Eines nachdem man die Abwehr überlaufen hatte und dann noch ein Tor in Überzahl.   
   
Fazit: Gut gespielt, doch leider verloren. Das recht deutliche Ergebnis von 7:2 ( 3:0, 2:2, 2:0 ) gibt ein leicht verzerrtes Bild vom Spiel wieder. Es wäre auch mehr für den Altonaer SV drin gewesen.    
   
Tore:   
1:0 ( 08:17 ) Soccio ( Lorenz )   
2:0 ( 13:28 ) Thon ( Zimmermann, Bleidorn ) PP1   
3:0 ( 19:14 ) Thon ( Blackburn, Boxhorn )   
3:1 ( 24:23 ) Mittner ( Zachariassen, Knöll )   
3:2 ( 26:01 ) Groos ( von Raven ) PP1   
4:2 ( 35:35 ) Zimmermann ( Thon )   
5:2 ( 38:21 ) Thon ( Zimmermann )   
6:2 ( 42:25 ) Müllerchen ( Soccio, Reis )   
7:2 ( 43:51 ) Lorenz ( Müllchen, Reiss ) PP1   
   
Strafen:   
Hannover Young Scorpions: 18 min   
Altonaer SV 8 min   
    
Bilder zum Spiel findet Ihr in der Bildergalerie.