Siegesserie ausgebaut
vom 17.12.2015 um 00:40

Durch die zwei überzeugenden Heimsiege gegen die 1b der Crocodiles Hamburg mit 9:4 (4:0 2:3 3:1) und Timmendorf Storm mit 6:1 (1:1 3:0 2:0) konnte der Altonaer SV die Siegesserie auf nunmehr vier Spiele ausbauen.

Im Spiel gegen die Crocodiles wurde der Grundstein für den Sieg im ersten Spielabschnitt gelegt, wo man mit einem 4:0 für eine beruhigende Führung sorgte. Im Mitteldrittel kamen die Crocos besser ins Spiel und schafften den Anschluß. Doch im dritten Drittel wurde durch ein sehr gutes Überzahlspiel die Führung ausgebaut.

Im Spiel gegen die Manschaft aus Timmendorf tat man sich einige Zeit sehr schwer, weil man zuviele Chancen vergab. Mit dem dritten Tor war der Bann jedoch gebrochen und am Ende sprang ein 6:1 heraus.

Durch die zwei Siege verbesserte man sich auf den dritten Tabellenplatz.

Am kommenden Sonntag steht das Rückspiel gegen die Crocodiles Hamburg 1b an. Anpfiff ist um 19 Uhr in der Eishalle Farmsen.



Penguins holen einen Punkt!
vom 02.12.2015 um 12:42

Gestern Abend trafen die Penguins in Timmendorf auf die SG Beachgirls/HSV. Man wusste, das es ein hartes Spiel werden würde und das war es auch! Beide Teams kämpften bis zum bitteren Ende! Am Ende stand es 2:2 und es ging ins Penalty schiessen. Die SG hatte mehr Glück und konnte das Spiel durch drei verwandelte Penaltys für sich entscheiden!

Die Mädels können mächtig stolz auf sich sein! Niemand hatte überhaupt damit gerechnet einen Punkt zu ergattern umso größer war die Freude :-)
die Tore für die Penguins erzielte Svenja Haß.

Auch Torhüterin Jana Wettermann hatte einen tollen Tag und hielt die Penguins mit klasse Paraden im Spiel!

Das Rückspiel findet am 19.12 in Stellingen statt!



Revanche im Derby geglückt
vom 30.11.2015 um 18:09

Der Altonaer SV wollte die Derbyschlappe vom Hinspiel korrigieren. Die Ausgangsposition vor dem Spiel war in personeller Hinsicht alles andere als rosig. Dennoch schaffte es der ASV, das Spiel mit 4:3 (1:1 3:2 0:0) zu gewinnen.

Der ASV mußte mit einer Vielzahl von Ausfällen kämpfen, sodass der Kader mit einer Reihe von inaktiven Ü40-Spielern aufgefüllt wurde. Mit dabei war auch das Trainergespann Mittner und Hicks.

Routine war dann einer der entscheidenden Grundsteine für den 4:3 Auswärtssieg beim derzeitigen Tabellenersten.

Diese Routine kam dann speziell in den Überzahlsituationen und im letzten Drittel zum tragen, wo man mit viel Cleverness und Kampf kein Tor zuließ und damit den wichtigen Derbysieg einfuhr.



Tabellenführer triftt Topfavorit
vom 27.11.2015 um 14:26

Die 1B des ASV reist heute an die holländische Grenze nach Nordhorn zum Spitzenspiel der Landesliga Nord. Die Hamburger treten als Tabellenführer mit vier Siegen aus vier Spielen beim absoluten Topfavoriten auf den Titel an. Das Team des EC Nordhorn, gespickt mit ehemaligen Oberliga-Stars, hat bislang drei haushohe Siege eingefahren und dürfte dem Besuch aus der Hansestadt gelassen entgegen sehen.

Der ASV tritt mit stark ersatzgeschwächten Kader an. Die Hamburger müssen auf ihre gesamte starke U23-Reihe um Topscorer Kevin Schmoock verzichten, die beim gleichzeitig stattfindenden Derby der Ersten gegen den HSV antritt.

Denoch tritt der ASV mit breiter Brust in der ausverkauften Nordhoner Arena an. Mindestens einen harten Kampf will man abliefern, und vielleicht gelingt es sogar, dem Topfavoriten auf dem Durchmarsch zur Meisterschaft ein Bein zu stellen.



ASV rettet Sieg über die Zeit
vom 23.11.2015 um 23:50

Der Altonaer SV kann eine 4:0 Führung aus dem ersten Drittel mit Mühe verteidigen und siegt am Ende 7:5 (4:0 1:2 2:3) gegen die Harsefeld Tigers. Mann des Spiels war Maximilian von Gratkowski, der fünf Tore beisteuerte.

Im ersten Drittel machte Altona alles richtig. Harsefeld fand überhaupt keinen Zugriff zum Spiel. Im zweiten Drittel wendete sich das Blatt, nur glücklich verlieren die Hamburger das Drittel mit nur 1:2.

Im letzten Drittel war es bis zum Ende spannend.

Am Freitag steigt das Derby gegen die 1b des HSV. Anbully ist um 20:00 Uhr, Eintritt ist frei.



Bittere Niederlage im Derby
vom 18.11.2015 um 08:28

Mit einem 2:7 (1:1 0:1 1:5) verlor der Altonaer SV das Derby gegen die 1b des Hamburger SV. Die Gastgeber waren zu zaghaft im Abschluss und es fehlte der Zug zum Tor.

Nach dem 1:2, welches durch einen groben Fehler von Torwart Söth eingeleitet wurde, folgten unnötige Strafen. Die Überzahl-Situationen nutzte der HSV clever. In den letzten fünf Minuten ließen die Spieler des ASV die Köpfe hängen, so dass der HSV leichtes Spiel hatte, das am Ende deutliche Ergebnis herauszuspielen.

Viel Zeit zur Analyse bleibt nicht. Am Samstag kommen die Harsefeld Tigers nach Stellingen. Anpfiff ist um 18 Uhr. Bereits eine Woche später, am Freitag den 27. November, folgt das Rückspielen gegen die 1b des HSV.

Eintritt ist wie immer frei.



Derbyzeit
vom 11.11.2015 um 12:39

Nach dem Sieg ist vor dem Derby. 13 Tage nach dem Verlängerungserfolg in Timmendorf lädt der Altonaer SV am Samstag zur "Mutter aller Derbys".

Gegen die 1b des HSV geht es immer heiß her. So wird es auch an diesem Wochenende erwartet. Der HSV ist noch ungeschlagen während Altona nur zwei Punkte aus den ersten beiden Spielen einfahren konnte.

Die Motivation beim ASV ist jedoch groß. Kein anderes Spiel will man so sehr gewinnen wie dieses.

Los geht es am Samstag um 20:30 Uhr in der Eissporthalle Stellingen. Eintritt ist frei!



1B erobert Tabellenspitze
vom 26.10.2015 um 15:24

Mit einem deutlichen Auswärtssieg bei den Weser Stars in Bremen hat die 1B des ASV am Wochenende die Tabellenführung der Lanseslige Nord (Gruppe B) erobert. In der äußerst emotionsgeladenen Begegnung war die Überlegenheit der Hamburger zu keiner Zeit gefährdet. Nach verhaltenem Start im ersten Drittel drehte der ASV im zweiten und dritten Abschnitt auf und machte mit dem 8:1 (1:0. 4:1, 3:0) den zweiten Sieg in Folge klar.

Überschattet wurde die Begegnung von der Verletzung des ASV-Stürmers Lukas Fichtner, der mit gebrochener Rippe ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Nach dem Ausfall von Christian Zachariassen muss die 1B damit den zweiten verletzungsbedingten Langzeitausfall verkraften. Durch die Spieldauerstrafe für Kevin Schmoock fehlt dem ASV somit in der kommenden Partie gegen den Adendorfer EC 1C eine komplette Sturmreihe.



Keine Punkte nach hartem Kampf
vom 19.10.2015 um 09:56

Trotz einer aufopferungsvollen Leistung gab es am Ende nichts zählbares in Rostock. Am Ende siegten die Freibeuter mit 6:3 (2:1 1:2 3:0).

Der ASV, der auf viele Leistungsträger verzichten musste, spielte 55 Minuten gut mit und hatte selbst Chancen, in Führung zu gehen. Erst ein abgefälschter Schuss von der blauen Linie sorgte für die Führung. In Folge der Schlussoffensive der Hamburger eröffneten sich Räume für die Gastgeber, welche diese zum 5:3 nutzten und für die Vorentscheidung sorgten.

Das 6:3 war ein Empty-Netter.



1B startet erfolgreich in die Saison
vom 11.10.2015 um 22:22

Erstes Spiel, erster Sieg: Trotz der noch ungeklärten Trainerfrage hat die 1B ihr Auftaktspiel gegen Molot EC gewonnen und steht damit nun vorläufig auf dem zweiten Tabellenplatz der Landesliga Nord.

Nachdem in der letzten Saison zweimal knapp in letzter Minute gegen Molot verloren wurde, platzte nun endlich der Knoten. Schon im ersten Drittel wurde mit vier Toren der Grundstein zum Erfolg gelegt. Das zweite und dritte Drittel waren ausgeglichener, doch dem ASV gelang es, den Vorsprung sicher über die Zeit zu bringen und sich auch in der immer aufgeladeneren Atmosphäre nicht zu unnötigen Strafen provozieren zu lassen. So standen am Ende drei verdiente Punkte.


Zum ausführlichen Spielbericht



Landesliga Nord
24.03.2017, 20:00

REV
Bremerhaven

-

Altonaer
SV

4
-
9

1. Damenliga N / O
12.03.2017, 19:00

Adendorfer
EC

-

ASV
Penguins

23
-
0