Knapper Sieg zum Abschluss
vom 29.03.2009 um 11:00

Es war teils schon Not gegen Elend, was sich der Altonaer SV und die Bremer Pirates am Samstagabend ablieferten. Dennoch konnten die Hanseaten das Spiel mi 3:2 (2:1 0:1 1:0) knapp für sich entscheiden.

In einer von technischen und taktischen Mängeln geprägten Partie trafen Gündlich, Zink und Schmid für die Hamburger. Bremen hatte etwas mehr vom Spiel, konnten aber in den letzten Minuten trotz 6 gegen 3 Überzahl das Tor nicht schiessen.

Wir bedanken uns bei allen Fans für eine tolle Saison! Ein Rückblick kommt in den folgenden Wochen!



Keine Chance gegen Megakulisse
vom 22.03.2009 um 01:19

Vor unglaublichen 1.000 Zuschauern musste sich der Altonaer SV am gestrigen Samstagabend deutlich mit 19:0 (7:0 5:0 7:0) den Wedemark Scorpions geschlagen geben. In deren Saisonabschluss ließen die Scorpions nichts anbrennen und setzten die Hamburger von Anfang an unter Druck.

Der ASV konnte sich nur selten befreien, es zeigte sich, welche Ansprüche die Scorpions für die kommenden Jahre haben.

Der Saisonabschluss des Altonaer SV findet am kommenden Samstag gegen die Bremer Pirates statt. Hier sind 3 Punkte Pflicht um zufrieden diese Saison zu beenden! Bully ist um 18 Uhr, Eintritt wie immer frei!



Überzeugender Auswärtssieg
vom 08.03.2009 um 23:42

Der Altonaer SV konnte am Sonntagabend bei den Langenhagen Jets 1b 3:8 (1:1 0:6 2:1) gewinnen. Sie nehmen damit wichtige 3 Punkte in Richtung Klassenerhalt mit.

Vor wenigen Zuschauern konnte Thomas Koop fünf Tore schiessen und legte einmal wunderschön auf.

Spielbericht folgt!



Respektable Mannschaftsleistung
vom 07.03.2009 um 11:46

Gegen die Hamburg Crocodiles gab es am gestrigen Freitag eines der besten Spiele der Saison. Man verlor zwar mit 0:4 (0:3 0:1 0:0), konnte den Aufstiegskandidaten doch jederzeit Gegenwehr bieten. Mit nur 10 Mann und einer sehr starken Teamleistung wehrte man sich gegen die mit fast vier Reihen besetzten 'Crocos'.

Dabei ging es nicht gut los. Bereits in der dritten Minute klingelte es zum 0:1, als die Gegner unbedrengt durch die neutrale Zone fahren konnten und einen Beinschuss von der blauen Linie an Goalie Felix Thomas vorbeibrachten. Thomas hielt den ASV daraufhin im Spiel, konnte zwei weitere Gegentore im ersten Drittel nicht verhindern.

Im zweiten Drittel wurde es noch besser. Der ASV kam nun auch zu raren Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. Nach einem Fehler in der Abwehr ergab sich für die Crocodiles eine 3 auf 1 Situation. Thomas konnte den ersten Schuss noch parieren, musste dann aber den Abpraller passieren lassen.

Im letzten Drittel gaben die Gastgeber nochmal alles und man errung ein 0:0 im letzten Drittel. Unerfreulich ist jedoch, dass es für Sonntag in der Mannschaftsplanung nicht unbedingt besser aussieht, zudem ist der Einsatz von Topscorer Patrick Zink aufgrund von Leistenprobleme, die er sich im Spiel zuzog, fraglich.

Dennoch hatte man gut gekämpft, was gerade nach dem Debakel in Salzgitter zeigte, dass der ASV definitiv kein einfacher Punktelieferant ist!



Fünfundzwanzig zu Eins
vom 02.03.2009 um 00:29

Mehr braucht man nicht sagen. Mit nur 9 Feldspielern ging der Altonaer SV sang - und klanglos in Salzgitter unter und verlor beim EHC relativ deutlich mit 25:1 (7:0 7:1 11:0).

Zum Derby am Freitag gegen die Crocodiles (19:30 Uhr in Stellingen) wird das Debakel aber garantiert vergessen sein!



Zicke, Zacke, Zink
vom 15.02.2009 um 17:45

Mit einer soliden Leistung konnte das Tabellenschlusslicht SENF Salzgitter am gestrigen Samstag Abend mit 9:4 (2:3 4:0 3:1) bezwungen werden. Der Altonaer SV beendete damit seine seit Ende November andauernde Niederlagenserie von 7 Spielen.

Spieler des Abends war mit 4 Toren der "Super-Flitzer" Patrick 'Flink' Zink. Er machte 4 Tore am Abend und spielte eine herausragende Partie.

Es begann allgemein gut für die Hausherren. Vor circa 50 Zuschauern konnte das Team von Thomas Mittner in der 4. Minute durch Patrick Zink in Führung gehen. Es folgte ein umstrittener Ausgleichstreffer der Gäste, ehe es Arno Böhnert mit seinem 2. Saisontor schaffte, die Führung wiederherzustellen. Doch in den letzten Minuten des Drittels schaltete der ASV erneut zu früh ab, sodass Salzgitter mit 2:3 in Führung gehen konnte.

Die Worte in der Kabine schienen gezogen zu haben. Der ASV spielte fortan schnelles und schönes Eishockey, was durch einige Kombinationen zweimal Rüdiger Kasig und zwei weitere Male Patrick Zink zuschlagen ließ, zum 6:3 Zwischenstand nach dem 2. Drittel.

Mit dieser komfortablen Führung ging es in das dritte Drittel und man fuhr diesen Sieg ungefährdet nach Hause. Nachdem erneut Zink traf, kamen die Gäste zwar noch auf ein 7:4 heran, jedoch antwortete Thomas Koop per Treffer prompt. Den Abschluss machte Patrick Folkert, der seinen eigenen Nachschuss verwandeln konnte.

In 2 Wochen geht es nach Salzgitter, diesmal zum EHC. Das Hinspiel war sehr eng, ein Sieg ist das klare Ziel!



Molot bittet zum Freundschaftsspiel
vom 04.02.2009 um 10:30

Am 5.2. um 21Uhr bittet Molot die 2. Mannschaft des ASV um 21Uhr zum Freundschaftsspiel in die "neue" Volksbankarena. Angedacht ist, das vorrangig die Spieler Eiszeit bekommen, die nicht regelmäßig Eiszeit bei Spielen ihrer Mannschaft erhalten. Bitte jetzt nicht alle nicht kommen, wir sollten schon mit einer vernüpftigen Mannschaftsstärke auflaufen. Wer Fragen hat meldet sich bitte direkt an Holger.
 



Starkes 3. Drittel nütze nichts
vom 25.01.2009 um 21:47

Trotz eines starken dritten Drittels konnte der Altonaer SV am Sonntagabend die ersten beiden Abschnitte nicht wieder ausgleichen. Gegen die Langenhagen Jets 1b gab es eine 4:6 (0:2 1:4 3:0) Niederlage.

Trotz fast kompletter Teamstärke (Ahrens und Böhmer fehlten), konnten die Gastgeber in den ersten beiden Dritteln nur selten Akzente setzen und gaben dem Gegner zudem durch defensive Fehler viele Chancen, welche von den Gästen oftmals dankend angenommen wurden.

Nach dem 1:2 Anschlusstreffer von von Raven konnte der Druck nicht gehalten werden und nach einem schnellen Gegentor fielen drei weitere zum zwischenzeitlichen 1:6 nach dem 2. Drittel. 

Im letzten Drittel schienen die Hamburger aufgewacht zu sein, sie dominierten weitgehend das Spiel und erarbeiteten sich Chancen und auch Tore, doch am Ende reichte es nicht und man verlor letztendlich knapp.



3:7 in Osterode verloren
vom 18.01.2009 um 00:12

Vor circa 20 Zuschauern verlor der Altonaer SV am Samstag Abend in Osterode. Der ASV unterlag dem EHC mit 3:7.

Es schien als wollte nix zusammenpassen, und so hält die Serie der Auswärtspleiten in Braunlage an. Der ASV agierte erneut dezimiert ohne Ackermann, Ahres, Thies, Hawle (wurde während der Hinfahrt von einem Teammitglied (Bühler) beim Zeitungslesen am Auge verletzt!) und zweitweise auch ohne Knöll (Muskelprobleme) und konnte das Tempo der Harzer Jäger nicht mitgehen.

Die Tore schossen Schmid, Mittner und Folkert. 

Am nächsten Sonntag gehts gegen die Langenhagen Jets 1b wieder auf Punktejagd. Nach nun inzwischen schon 5 Niederlagen in Folge muss dringend wieder ein Dreier her!



Videoanalyse für die 2.te Mannschaft
vom 13.01.2009 um 13:50

Das ausgefallene Taktiktrainig der 2.ten Mannschaft wird an diesem Freitag um 20.00Uhr im grossen ASV Raum nachgeholt. Es wird bisher noch unveröffentliches Filmmaterial zu bestaunen geben. Holger bittet um zahlreiches Erscheinen.



Landesliga Nord
24.03.2017, 20:00

REV
Bremerhaven

-

Altonaer
SV

4
-
9

1. Damenliga N / O
12.03.2017, 19:00

Adendorfer
EC

-

ASV
Penguins

23
-
0